Mantelsaat® Rhizo

Mit Rhizobien geimpftes Mantelsaatgut

Die Mantelsaat® Rhizo enthält spezifische Rhizobienbakterien, die auf die jeweilige Art abgestimmt sind. So gibt es für alle Leguminosen die passenden Rhizobienstämme für eine optimale Leistung. Die Leguminosen sind nur mit Hilfe der Knöllchenbakterien in der Lage, Bodenluftstickstoff in pflanzennutzbaren Stickstoff umzuwandeln. Die Bakterien stehen dabei mit der Leguminose in einer Symbiose. Sobald die Pflanze nach der Keimung erste Wurzelhaare gebildet hat, kommt es zur Ausscheidung von Lockstoffen in den Boden, die Bakterien dringen in die Wurzelhaare ein und es werden die ersten Knöllchen ausgebildet.

Dort erhalten die Bakterien von der Leguminose gebildete Nährstoffe. Im Gegenzug nehmen die Bakterien den Bodenluftstickstoff auf und bauen ihn zu Nitrat oder Ammonium um, was dann der Pflanze zur Verfügung gestellt wird. Je näher sich die Knöllchenbakterien an den gebildeten Haarwurzeln befinden, desto schneller werden die Knöllchen ausgebildet.

Die Inhaltsstoffe der Mantelsaat® werden um inaktive Rhizobien ergänzt. Diese werden aktiv, sobald der Mantel Feuchtigkeit aufnimmt und der Keimungsprozess beginnt.

Die Vorteile der Mantelsaat® Rhizo im Überblick:

  • Zusätzlich zu den „klassischen“ Inhaltsstoffen enthält MS Rhizo spezifische Rhizobien
  • Die Rhizobienimpfung sorgt für eine schnelle Symbiose zwischen Pflanzen und Bakterien und somit für eine schnelle Stickstoffbindung
  • Deutlicher Wachstumsvorsprung gegenüber normaler Saat
  • Für jede Art gibt es eine darauf abgestimmte Rhizobienmischung mit Bakterienstämmen, die optimal für die Wirtspflanze geeignet sind
  • Erhältlich für: Luzerne, diverse Kleearten und kleinkörnige Leguminosen